Lösungen

Energie, die atmet. Das «digital survival kit» für EVUs, Netzbetreiber und Energieproduzenten.

aliunid ist ein White-Label-Angebot für Energieversorger, Netzbetreiber und Energieproduzenten. Die Endkunden (Haushalte, Immobilienverwaltungen und KMUs) erleben aliunid als Smart-Home- oder Smart-Business-Lösung.

aliunid analysiert und steuert die Energieflüsse bottom-up vom Haushalt über die Verteilkabine und den Trafo bis zum Kraftwerk. Als digitales EVU verzichtet aliunid auf eigene physische Infrastrukturen wie Netze, Trafos und Kraftwerke und erbringt ihre Wertschöpfung lediglich mittels Echtzeitdaten, Konnektivität und ihrer eigenen Schweizer Internet-of-Things-Plattform. Die SIoT-Plattform (Swiss Internet of Things) der aliunid unterliegt – im Gegensatz zu den herkömmlichen Cloud-Anbietern – nicht der Datenkontrolle durch ausländische Staaten (vgl. unter anderem «US CLOUD Act» von November 2018).

Atmende Versorgung: In einer erneuerbaren Versorgungswelt hat es bei Sonnenschein zu viel, ohne Sonne zu wenig Strom. Damit es in beiden Fällen nicht zu einem Blackout kommt, müssen die Elemente des Versorgungssystems viel flexibler werden. Hier setzt die Versorgung «neu» von aliunid an und schafft eine Energieversorgung, die atmet. Bei Überschuss wird Energie «eingeatmet», der Stromverbrauch kurzfristig erhöht und dadurch Energie beim Endkunden eingespeichert. Bei Mangel reduziert sich der Stromverbrauch so weit, bis die lokale Eigenproduktion oder die Hausbatterie wieder Energie ins Netz rückspeist bzw. «ausatmet». Der Ausstieg aus dem Atomstrom und eine rasche Reduktion des CO2-Ausstosses werden so sicher und günstig möglich.

Von Jahreswerten zu Echtzeitdaten: In der herkömmlichen, nicht erneuerbaren Welt steuert das zentrale Kraftwerk das Versorgungssystem top-down. Detaillierte Informationen über nachfrageseitige Energieflüsse waren bisher nicht nötig und IT-technisch auch nicht verfügbar. Die atmende Versorgung von aliunid wird bottom-up gesteuert. Dazu braucht es Echtzeitinformationen über den Zustand des Versorgungssystems (Leistung, Strom, Spannung, Blindenergie, Frequenz) vom einzelnen Haushalt über die Verteilkabine zum Trafo bis ins Kraftwerk. aliunid hat ein Verfahren patentiert, das die Steuerkomplexität von Energienetzen und damit den nötigen Datenumfang maximal reduziert. EVUs, VNBs und die Produzenten von aliunid sehen ihre Systeme in Echtzeit bzw. im 1- bis 5-Sekunden-Takt. Traditionelle Smartmeter-Konzepte müssen folglich überdacht werden.

Von zentral zu dezentral: Das integrierte Versorgungssystem von aliunid organisiert sich bottom-up. Nur wenn die unterliegende Einheit zu viel oder zu wenig Energie hat, erfolgt der Austausch mit der nächsthöheren Ebene. Die Energieflüsse werden vom dezentralen Endkunden über das Energieversorgungsunternehmen bis zum zentralen Wasserkraftwerk intelligent in Echtzeit gesteuert.

Von karbon zu dekarbon: Die Echtzeitinformationen über den Energieverbrauch jedes Endkunden machen den individuellen CO2-Fussabdruck (Gramm CO2 pro kWh) sichtbar. aliunid zeigt dem Haushalt jedoch nicht nur den jeweiligen Klima-Fussabdruck. Vielmehr wird der CO2-Gehalt der Energieversorgung für die kommenden Stunden prognostiziert und der Verbrauch des Endkunden so gesteuert, dass der effektive CO2-Fussabdruck zu Hause minimiert wird. aliunid sucht regulatorische Wege, wie diese effektiven CO2-Reduktionen den jeweiligen Privat- und Industriekunden finanziell angerechnet werden können.

Schweizer Technologie und Datenschutz: aliunid basiert auf einer eigens entwickelten, 100%igen Schweizer Internet-of-Things-Plattform (SIoT). Die dezentrale Datenstruktur lagert die Daten lokal beim Kunden und verzichtet auf zentrale Supercomputer. Dadurch erfüllt diese systemkritische Infrastruktur ganz neue Anforderungen in den Bereichen Datenschutz und Cybersicherheit.

Sind Sie interessiert an detaillierten Informationen oder wünschen Sie eine Produktdemonstration? info@aliunid.com

Community

Energie, die atmet. Rund 20 Schweizer Energieunternehmen aller Wertschöpfungsstufen bündeln ihre Kompetenzen für das Versorgungssystem der Zukunft.

Zurzeit bilden 15 Energieversorger, drei grosse Wasserkraftproduzenten und ein Schweizer IoT-Entwickler ein innovatives und leistungsfähiges Business-Ökosystem. In der aliunid-Community sind die erforderlichen praktischen Fachkompetenzen, Systeme und Endkundenthemen vorhanden, um eine atmende Versorgung in einem schweizweiten Feldtest zur Marktreife weiterzuentwickeln.

aliunid wird aufgrund ihrer Schlüsselstellung bei der Umsetzung der Energiestrategie 2050 auch von der Schweizerischen Eidgenossenschaft und vom Bundesamt für Energie (BFE) substanziell gefördert. Diese Förderung bezieht sich nicht nur auf technische Themen (Identifikation und Steuerung der Flexibilität), sondern auch auf regulatorische Themen (Versorgung «neu» = Regulierung «neu») und die Bereiche Datenschutz und Cybersicherheit (digitale Infrastruktur). In diesem Rahmen arbeitet aliunid bereits eng mit den besten Universitäten und technischen Hochschulen der Schweiz zusammen, namentlich mit der Berner Fachhochschule (BFH), der Empa, der ETH Zürich und der HES-SO Wallis. Zurzeit läuft eine Einladung an weitere Schweizer Hochschulen für eine umsetzungsspezifische Zusammenarbeit in den Bereichen der Algorithmik und künstliche Intelligenz.

Wir suchen weitere innovative Energieunternehmen, speziell in der Ost- und Zentralschweiz. Die Grösse des Unternehmens ist sekundär. Wichtig sind die Innovationskraft und die Offenheit für neue Wege.

Möchten Sie Teil dieser zukunftsweisenden Initiative werden und mit Ihrem EVU an unserem Feldtest teilnehmen? info@aliunid.com

Feldtest

Energie, die atmet. Im schweizweiten Feldtest 2019 und 2020 entwickeln rund 20 innovative Energieunternehmen das Versorgungssystem der Zukunft.

Ziel und Nutzen unseres Tests: Nur in einem praxisnahen, realen Feldtest werden die tatsächlichen Herausforderungen und die Endkundenbedürfnisse sichtbar. Auf dieser Erfahrung baut aliunid auf, wenn die Produkte und die Services für das Energieversorgungssystem der Zukunft entwickelt werden.

Energieversorgung muss klimafreundlich, sicher und für uns alle bezahlbar sein. Ziel von aliunid ist es, dass die aktuelle Energieversorgung der Schweiz so rasch als möglich auf erneuerbare Energieträger umgestellt werden kann: Auf nukleare und fossile Energieträger muss schrittweise verzichtet werden, und die Energieeffizienz muss rasch erhöht werden. Die zentralen, hochflexiblen Wasserkraftwerke in den Schweizer Alpen sind mit dem neuen System dezentraler Stromproduzenten (Photovoltaik) so zu integrieren, dass die Stärken beider Welten optimal genutzt werden können.

Wesentlich für den Erfolg der atmenden Versorgung ist neben dem Fachwissen innerhalb der aliunid-Community auch der Freiraum dieses unabhängigen Start-ups, die «Energieversorgung von morgen» ohne Legacy zu entwickeln. Die Erfahrung der «alten» Welt ist dabei genauso wichtig wie die Fähigkeit, Energie neu zu denken.

Der Feldtest hat im April 2019 begonnen und wird voraussichtlich bis Ende 2020 dauern. Anfang 2021 will aliunid seine Lösungen für Endkunden (aliunid HOME) und Netzbetreiber (aliunid GRID) im Schweizer Markt einführen. Zurzeit laufen in der deutschen, der französischen und der italienischen Schweiz Feldtests mit realen Endkunden. Die Schweizerischen Bundesbahnen SBB nehmen als Technologiepartner ebenfalls am Feldtest teil. Sie interessieren sich für effektive Dekarbonisierungslösungen im industriellen Umfeld.

Interessiert an detaillierten Informationen, an einem Gespräch oder an der Teilnahme an unserem Feldtest? info@aliunid.com

Über uns

Energie, die atmet. Dr. David Thiel und Prof. Dr. Andreas Danuser haben aliunid 2018 als Start-up gegründet. Ihre langjährige Erfahrung nutzen sie zur Gestaltung der Energieversorgung von morgen.

An der aliunid AG beteiligen sich bereits zahlreiche Energieversorgungsunternehmen, Wasserkraftproduzenten und IoT-Entwickler. Dank des finanziellen und inhaltlichen Engagements der aliunid-Community ist ein agiles und unternehmerisches Vorgehen zielgerichtet und nachhaltig möglich. Die beiden Gründer, Dr. David Thiel und Prof. Dr. Andreas Danuser, verfügen über komplementäre, wissenschaftliche, praktische und unternehmerische Erfahrungen. Sie werden unterstützt von einem rasch wachsenden Team ausgewählter Fachleute aus der «alten» und der «neuen» Welt.

Dr. David Thiel hat an der Universität Basel Ökonomie studiert und 1995 in Energiewirtschaft (integrierte Ressourcenplanung) promoviert. David machte in seiner zehnjährigen Tätigkeit als CEO der Industriellen Werke Basel (IWB) aus einer unselbstständigen kantonalen Verwaltungsabteilung einen handlungsfähigen, international erfolgreich agierenden Energiekonzern. Zuvor leitete er als Vertriebschef das Energie- und Telekomgeschäft der privatrechtlich organisierten Zuger WWZ-Gruppe. Weitere Erfahrungen sammelte David bei der BKW Energie AG (Unternehmensentwicklung), der AEW Energie AG (Energiewirtschaft) und bei der PWC Lugano/Zürich (Strategieberatung). David ist ein erfahrener CEO mit einem umfassenden Leistungsausweis aus der Energie-, Telekom- und Wasserversorgung. Seit 2013 treibt er die Digitalisierung der Energieversorgung in zahlreichen unternehmerischen Initiativen voran. Er war 2015 Initiator der Smart Regio Basel und wurde 2017 zum Top Digital Shaper der Schweiz (C-Level) gewählt. 2018 hat er mit Dr. Andreas Danuser die aliunid – das digitale EVU – gegründet.

Prof. Dr. Andreas Danuser hat an der ETH Zürich ein Elektroingenieurstudium absolviert und anschliessend im Bereich vernetzter IT-Systeme promoviert. Andreas entwickelte bei ABB neue Technologien für verteilte Echtzeit-Computersysteme für die Leittechnik. Bei Ascom leitete Andreas während sechs Jahren die Strategic Technology Unit. Seit 1998 ist er als erfolgreicher Unternehmer in den Bereichen Telekommunikation (VOIP), IT und IoT unterwegs. In dieser Zeit hat Andreas rund ein Dutzend Unternehmen gegründet, entwickelt und teilweise verkauft. Seit 2014 hat er eine Professur Internet of Things (IoT) an der BFH. Meilensteine als Unternehmer waren die Übernahme des Betriebs des Festnetzes von Sunrise Schweiz und in verschiedenen asiatischen Ländern sowie das Ausrüsten mehrerer internationaler Bahn- und Busbetreiber mit mobilen Routersystemen. Seit Frühjahr 2019 steht die SIOTv2 zur Verfügung. Sie wurde als dezentrale Schwarm-Cloud gezielt für die Anforderungen von verteilten Systemen wie zum Beispiel einer dezentralen Energieversorgung entwickelt.

Das team: Die beiden Gründer werden unterstützt durch ein qualifiziertes Team von Fachleuten aus den Bereichen IoT, Energiewirtschaft und Marketing. Zurzeit arbeiten rund 27 Personen im Office Aarau, im aliunid-Labor an der BFH in Biel und in einem IoT-Entwicklungsunternehmen in Nis in Serbien.

Interessiert an mehr Informationen? info@aliunid.com

News

Energie, die atmet. Bleiben Sie informiert.

Pressespiegel

Unser Energiesystem befindet sich im Wandel: Dezentrale Energieerzeugung, digitale Prozesse und Anwendungen sowie die Umstellung von fossilen auf erneuerbare Energiequellen bringen eine große Dynamik in die Branche. Ein Indikator dafür ist eine äusserst lebendige Schweizer Energie-Start-up-Szene. aliunid ist Teil dieser sehr wichtigen Bewegung für eine bessere Energiezukunft.
Orientieren Sie sich mit der Startup-Landkarte an der Schweizer Energie-Start-up-Landschaft.

Medienmitteilungen aliunid

Download

Energie, die atmet. Laden Sie hier die aliunidHOME-App herunter.

Android

iOS

Jobs

Energie, die atmet. Wir suchen die besten Köpfe für die besten Lösungen,
um gemeinsam die Energieversorgung der Schweiz von morgen zu entwickeln.

Wir freuen uns auf deine vollständige Online-Bewerbung auf info@aliunid.com

Kontakt

Energie, die atmet. Wir sind schweizweit unterwegs.
Unsere Büros befinden sich an zentraler Lage.

Haben Sie weitere Fragen oder Interesse an einem Gespräch?
Wollen Sie an unserem Feldtest teilnehmen?
Wir präsentieren unser System gerne bei Ihnen vor Ort.
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

aliunid AG
Bleichemattstrasse 31
5001 Aarau, Switzerland
+41 62 500 60 70
info@aliunid.com

Postal address:
aliunid AG
Bleichemattstrasse 31
P.O. Box
5001 Aarau, Switzerland